www.danielherzog.com

www.danielherzog.com

www.danielherzog.com

www.danielherzog.com

    Daniel Herzog, geboren in Kassel, stammt aus einer Theater- familie. Sein Vater war Orchestermusiker, Cellist am Staatstheater Kassel und bei den Bayreuther Festspielen. Seine Mutter ist Opernsängerin gewesen und seit über 40 Jahren als Gesangspädagogin tätig. Die Berufe beider Eltern haben seine Liebe und Leidenschaft zum Theater geprägt.

    Beruflich ist Daniel Herzog über 20 Jahre im Musiktheater tätig, u.a.in Dortmund, Darmstadt, Bregenz, Wien, Kiel, Trier, Ulm, Eisenach und Kassel. Zunächst als Regieassistent und seit 1999 als Regisseur.
    8 Jahre bis 2004 war Daniel Herzog am Staatstheater Darmstadt; seit 2000 als Spielleiter des Musiktheater mit eigenen Inszenierungen.Für seine Inszenierung von Puccinis LA BOHEME 2002 am Staatstheater Darmstadt, konnte er aufgrund seiner Idee und Konzeption einer “heutigen Bohème” die WELLA-AG als Sponsor gewinnen. Sein Layout des Motivs für das Bohème PR-Foto war u.a. ganzseitig auf dem Titelblatt der Fachzeitschrift
    DAS OPERNGLAS, Ausgabe Nov.2002.

    Ab der Spielzeit 2004/05 bis 2007 wurde Daniel Herzog Chefdisponent und Leiter des Künstlerischen Betriebsbüro am Theater Kiel um in dieser Funktion seine vielseitigen beruflichen Erfahrungen sowohl im Künstlerischen als auch im Organisatorischen zu verbinden.

    Von der Spielzeit 2007/08 bis 2012 war er Künstlerischer Betriebsdirektor und Chefdisponent am Theater Trier und den Antikenfestspielen Trier.

    Daniel Herzog wird ab der Spielzeit 2012/13 Künstlerischer Betriebsdirektor, Chefdisponent und Stellvertreter des Intendanten unter der neuen Intendanz von Urs Häberli am Pfalztheater Kaiserslautern